Gästebuch

  Links

          Kontakt

    Impressum


.

Navigation

Kultur

Sehenswertes

Tourismus

Fotogalerie

 

Stele zur Erinnerung an den Gutensteiner Maler
Hubert ARATYM.

Der im Jahr 2000 verstorbene Maler, Bühnenbildner und Kosmopolit Hubert Aratym war zweifellos einer der bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit. Seit seinem Tot ist es um ihn leider etwas still geworden.
André Heller, der sich in seiner Jugend gerne bei seiner Großmutter in Gutenstein aufhielt, lernte hier den jungen Hubert Aratym kennen und seit dieser Zeit verband die beiden eine innige Freundschaft. Anlässlich des 10. Todestages Aratyms wurde daher von André Heller angeregt, eine Gedenksäule für diesen international bedeutenden Künstler zu errichten. Aber „ Gut Ding braucht Weil“ und nun, zwei Jahre später, ist es soweit.
Unter dem Motto: „ Gestiftet von der Marktgemeinde Gutenstein und seinen Freunden in aller Welt“ wurde eine von André Heller entworfene und vom Steinmetzbetrieb Brandauer in Pottenstein angefertigte Stele im sogenannten „Bleichgarten“ aufgestellt.
Hubert Aratym , der im Jahr 1980 die Grabkapelle der Serviten auf unserem Bergfriedhof neu gestaltete, fand 20 Jahre später vor dieser Kapelle seine letzte Ruhestätte. Es lag daher nahe, am 8.9.2012, mit dem Fest zur Enthüllung der Stele hier, an seinem Grab zu beginnen.
Unser Prior, Pater Clemens, würdigte den Künstler und versuchte Anknüpfungspunkte zur Gedankenwelt Hubert Aratyms zu finden. Da Frau Kammerschauspielerin Andrea Eckert leider nicht kommen konnte, trug der ehemalige Landeskonservator Prof. Werner Kitlitschka, als Freund und Verehrer Aratyms, einen Text vor, den er zufällig am Vortag, in Erinnerung an Hubert Aratym, verfasst hatte.
Begleitet von der exzellenten „flotten Musi“ wanderte die Festgesellschaft anschließend gemeinsam in den Bleichgarten um dort die Enthüllung der Stele vorzunehmen. Bürgermeister Hannes Seper begrüßte die Gäste (unter ihnen Bezirkshauptmann Andreas Strobl, LA Franz Rennhofer und zahlreiche Künstler) und berichtete über Hubert Aratym in Gutenstein.
Höhepunkt des Festes war zweifellos die Rede André Hellers, der in sehr persönlichen und bewegenden Worten den Menschen und Künstler Hubert Aratym vorstellte.
Gemeinsam enthüllten daraufhin Bürgermeister Hannes Seper und André Heller die Stele als nunmehr ständige Erinnerung an Hubert Aratym.
Mit einem Besuch bei den Werken Aratyms im Meierhof des Schlosses Hoyos, fand die Feier mit Sekt und Brötchen, ein stimmungsvolles Ende.

Alle Fotos: Joachim Kern
 

Startseite  |  Rückblick

Marktgemeinde Gutenstein       |       Adi Reuscher Platz 100       |       2770 Gutenstein