Gästebuch

  Links

          Kontakt

    Impressum


.

Navigation

Kultur
Bauernmarkt
Geschichte
   Ferd. Raimund
   König Friedrich
Kultursommer
   Konzerte
   Raimundspiele
Veranstaltungen

 


Sehenswertes

Tourismus

Fotogalerie

 

    Wir trauern um unseren Ehrenbürger Ernst Wolfram Marboe.  
 


Nach längerer schwerer Krankheit verstarb E.W. Marboe am 12.Jänner 2012.
Marboe war mehr als drei Jahrzehnte im ORF tätig, davon fast zehn Jahre als Programmintendant

Am 10. August 1938 in Wien geboren, absolvierte Marboe nach dem Realgymnasium Schottenbastei ein Regie- und Schauspielstudium am Max Reinhardt-Seminar und ein Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik an der Universität Wien.
Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre war er als Assistent und Inspizient bei den Bregenzer Festspielen, bei den Salzburger Festspielen und bei einer Burgtheatertournee durch Deutschland, Belgien, Holland und Luxemburg tätig. Er war in diesem Zeitraum auch Mitarbeiter bei Opernhäusern in Stuttgart, Hamburg und Frankfurt sowie der Österreichischen Gesellschaft für Literatur.
Marboe begann bereits 1961 als Autor und Regisseur beim ORF. Im Jahr 1971 wurde er zum Leiter der Abteilung Hörspiel und Literatur im Landesstudio Niederösterreich bestellt, wo er ab 1976 als Intendant des Landesstudios fungierte. 1978 avancierte er zum Intendanten von FS 2. Ab 1. August 1984 war er Fernseh-Programmintendant, als der er neun Jahre wirkte.

In seiner Programmintendanz verhalf der Miterfinder und Organisator der Spendenaktion "Licht ins Dunkel" der Kultur im Fernsehen zu einem neuen Stellenwert und schuf schließlich mit dem "Cafe Central" eine telegene Einrichtung für regelmäßige Kulturgespräche.

Als 1999 der Vertrag von Peter Janisch auslief, wurde Marboe mit der künstlerischen Leitung der Raimundspiele Gutenstein betraut, die er "auf ein völlig neues Fundament" stellte. Der Ankauf eines lichtdichten Theaterzeltes und die dazugehörige Infrastruktur wie Bühne, Tribüne, Ton- und Lichtanlage untermauerten diesen Anspruch.
Am 26. Juli 2000 fand die Premiere der Raimundspiele "neu" mit Raimunds "Verschwender" statt. In den darauffolgenden Jahren schaffte es Marboe, das gesamte Werk Raimunds als kompletten Zyklus, in bisher einmaliger Weise, aufzuführen und auch in Bild und Ton festzuhalten.
Mit Ernst Wolfram Marboe verlieren wir nicht nur einen Ehrenbürger, sondern auch einen wahren Freund Gutensteins.

Startseite  |  Kultur

Marktgemeinde Gutenstein       |       Adi Reuscher Platz 100       |       2770 Gutenstein