Ehrencodex


Wir Schüler

  • Wir grüßen Eltern, Lehrer und Schulkameraden.
  • Unseren Garderobenplatz halten wir stets sauber und ordentlich.
  • In der Schule tragen wir Hausschuhe, im Turnsaal Turn- oder Gymnastikschuhe, denn unsere Schule soll nicht verschmutzt werden.
  • Den Müll trennen wir.
  • Unser Arbeitsplatz in der Klasse soll sauber sein, so macht das Lernen viel mehr Freude.
  • In der Schule tragen wir bequeme Kleidung und sind stets „wetterfest" gekleidet.
  • An Turntagen haben wir möglichst   „unkompliziertes" Gewand an und tragen keinen Schmuck.
  • Wir laufen nicht im Schulhaus. Wir bemühen uns, einander nicht zu stoßen und drängen nicht.
  • Wir steigen nicht in fremde Autos, nehmen von Fremden nichts an und fragen nach dem vereinbarten Codewort, falls wir unsicher werden. Belästigt uns jemand, wenden wir uns an eine Vertrauensperson.
  • Wir gehen mit unseren Schulsachen achtsam um. Auch Dinge, die uns nicht gehören, behandeln wir sorgsam.
  • Unser altes Schulhaus soll noch möglichst lange bewahrt werden.
  • So benutzen wir die Schulräume ohne sie zu verschmutzen.
  • Sollte trotzdem Schaden entstehen, sind wir fair und melden es gleich.
  • Pausen dienen der Erholung. Wir halten uns an die vereinbarten Pausenregeln.
  • Die Esspause findet in der Klasse statt. Dort genießen wir unsere gesunde Jause.
  • Die Bewegungspause verbringen wir an der frischen Luft, so es das Wetter zulässt.
  • Wir versuchen einander zu akzeptieren und zu respektieren. Wir sagen BITTE und DANKE.
  • Schimpfwörter haben in unserer Schule keinen Platz!
  • Gibt es Konflikte untereinander, erinnern wir uns daran, dass Gewalt in keinem Fall die Lösung ist!
  • Vergessene Hausübungen werden so bald wie möglich nachgebracht.
  • Einer spricht, die anderen hören zu. An diese Gesprächsregel wollen wir uns während des Unterrichts halten.
  • Wir fallen einander nicht ins Wort.

 

Wir Lehrer

  • Wir starten gemeinsam mit ALLEN Schulkindern den Schultag. Wir sind weit vor Schulbeginn im Haus, um noch vor den Schülern da zu sein. Sind alle angekommen, beginnen wir pünktlich und zusammen den Tag, beten, singen, tanzen und/oder besprechen Aktuelles.
  • Wir bestärken unsere Schüler in ihrer Persönlichkeit indem wir sie für ihre gelungenen Leistungen loben.
  • Wir gehen als tolerante Erwachsene als Beispiel voran.
  • Unseren Unterricht planen wir abwechslungsreich.
  • Auf die Vielfalt der Kinder gehen wir mit Hilfe differenzierter Lernangebote ein.
  • Wir behandeln alle Schüler gleich.
  • Wir fordern und fördern unsere Schüler.
  • Wir gestalten die Hausübungen so, dass sie, falls nicht anders erforderlich, alleine erledigt werden können.
  • Wir sind ein kleines Team, das eng zusammenarbeitet. Vor allem in unserer wöchentlichen Teamstunde pflegen wir die gemeinsame Kommunikation und den Gedankenaustausch.
  • Wir können die Eltern über den Leistungsstand und das Verhalten der Schüler informieren.
  • Dazu nützen wir Sprechstunden, oder vereinbarte Termine. Hastige Gespräche am Morgen versuchen wir zu vermeiden.

 

Wir Eltern

  • Ist unser Kind krank, entschuldigen wir das Fernbleiben in der Schule.
  • Das Versäumte kann nur dann nachgeholt werden, wenn es der Gesundheitszustand des Kindes zulässt.
  • Wir schicken unser Kind ausnahmslos gesund und laus- bzw. nissenfrei in die Schule.
  • Wir pflegen regelmäßigen Kontakt zur Schule und zeigen Interesse am dortigen Geschehen.
  • Ist dies nur schwer möglich, dient immerhin das Mitteilungsheft als Kommunikationsmittel.
  • Wir sorgen für die vollständige Schulausrüstung unsere Kinder und bereiten ihnen eine gesunde Jause.
  • Wir sorgen für einen günstigen Hausübungsplatz und unterstützen wenn unsere Hilfe von Nöten ist.
  • Wir akzeptieren den Leistungsstand unserer Kinder.
  • Unsere Kinder sollen pünktlich und möglichst ausgeruht in der Schule sein.
  • Wir glauben an unsere Kinder, stärken und ermutigen sie beim Lernen.
  • Wir sind unseren Kindern Vorbild, sowohl in Bezug auf Fleiß als auch auf Achtung gegenüber anderer Menschen.
  • Bei Schulfesten und - feiern können wir unser Interesse mittels aktiver Teilnahme zeigen.
  • Wir sorgen für einen sicheren Schulweg unserer Kinder.

 

Wir Alle

  … gehen respekt- und verständnisvoll miteinander um.

  … lassen auch andere Meinungen zu und begegnen einander dennoch rücksichtsvoll, ehrlich und wertschätzend.

  … sehen einander nicht als selbstverständlich an, sondern sind dankbar für den Einsatz.

  … sind eine Gemeinschaft und gehören zusammen.


Marktgemeinde Gutenstein, 2770 Gutenstein, Markt 100

Tel: 02634 /7220, gemeinde@gutenstein.gv.at